Aussetzung des Spielbetriebs des FLV-SH bis zum 17.4.2020

Liebe VereinsvertreterInnen,
seit unserer Entscheidung vom Montagabend (9.3.20), am Spielbetrieb in Schleswig-Holstein für das kommende Wochenende festzuhalten, hat sich die Situation in Deutschland bezüglich COVID-19 („Coronavirus„) enorm geändert. Somit haben auch wir die Situation neu bewertet:
Schien es am Anfang der Woche noch möglich, Spieltage mit entsprechender Vorsicht durchzuführen, so halten wir es mittlerweile für unangemessen, aktuell Spieltage abzuhalten.
Am heutigen Abend (12.3.20) gab es eine Sitzung, an der mehrere Landesverbände (Niedersachsen/Bremen, Nordrhein-Westfalen, Berlin/Brandenburg, Hessen, Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen, Schleswig-Holstein) teilnahmen. Gemeinsam wurde die Entscheidung gefällt, den Spielbetrieb ab sofort auszusetzen.
Für den Spielbetrieb des FLV-SH bedeutet das, dass der Spielbetrieb bis zum 17.04.2020 ausgesetzt ist.
Die Saison ist damit nicht beendet, der Spielbetrieb ist lediglich ausgesetzt. Ob und wann die Saison zu Ende gespielt werden kann, wird in den nächsten Wochen entschieden werden. Wir bitten euch allerdings um Verständnis, dass wir das nicht in den kommenden zwei Wochen entscheiden werden. Um hier eine konkrete Aussage treffen zu können, wollen wir die Situation um COVID-19 in Deutschland weiter beobachten, sie bewerten und dann entscheiden, ob und wann die Saison zu Ende gespielt wird.
Auch wenn wir alle am liebsten in der Sporthalle sind und dort unserer Leidenschaft nachgehen, so geht die Gesundheit aller am Ende doch vor. Auch wenn es ärgerlich ist, weil viele Ligen dieses Wochenende ihren letzten Spieltag gehabt hätten, so bitten wir euch trotzdem um Verständnis für unsere Entscheidung.
Bleibt gesund,
der Vorstand des FLV-SH
Torsten Ohletz, Sven Meinhold, Michael Cornils, Beate Petersen, Janek Wöbke

Spielbetrieb im Floorballverband Schleswig-Holstein bzgl. Coronavirus

Liebe Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter,

liebe Sportlerinnen und Sportler,

das Coronavirus ist schon seit Wochen das beherrschende Thema in den Medien. Auch wir im Floorballverband Schleswig-Holstein haben uns umfassend damit beschäftigt und beraten und kommen zu folgendem Entschluss.

Die geplanten Spiele werden bis auf weiteres wie angesetzt stattfinden.

Wir können die einzelnen Bedenken gut nachvollziehen, auch dass in anderen Sportarten Spiele abgesagt oder vor leeren Rängen ausgetragen werden, ist an uns nicht vorbeigegangen. Dennoch schließen wir uns der Einschätzung des Robert-Koch-Instituts an, das die allgemeine Gefährdungslage als mäßig eingestuft hat. Die allgemeine Empfehlung bezieht sich auf Großveranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmern bzw. Zuschauern.

In unserem Spielbetrieb ist jedoch nicht zu erwarten, dass eine solche Teilnehmerzahl erreicht wird.

Dennoch möchten wir auf folgende Dinge hinweisen.

1) Zunächst bitten wir jeden eine kritische Selbsteinschätzung durchzuführen, inwieweit man selbst ggf. am Coronavirus erkrankt ist bzw. mit diesem infiziert sein könnte (zeige ich Symptome, die auf eine Erkrankung hinweisen, komme ich aus sogenannten Risikogebieten, etc.). Sollte dies der Fall sein, bitten wir diejenigen, nicht zu den Spieltagen anzureisen.

2) Die nötigen und die generell empfohlenen Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Hände waschen usw. zu berücksichtigen.

3) Das obligatorische Abklatschen der Teams soweit einzuschränken, dass statt der Hände die Schlägerschaufeln genutzt werden.

4) Die Ausrichter werden gebeten in den sanitären Anlagen ausreichend Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung zu stellen.

5) Die Ausrichter werden ebenfalls gebeten, die Teilnehmer und Zuschauer auf die o.g. Punkte in geeigneter und ausreichender Weise hinzuweisen.

Jedem Team steht es natürlich frei an den Spieltagen teilzunehmen. Jedoch möchte ich darauf hinweisen, dass bei einem Nichtantreten einer Mannschaft das Spiel forfait gewertet werden muss.

Grundsätzlich bitten wir zu beachten, dass der Sport im Vordergrund stehen sollte, aber kein „falscher Ehrgeiz“ gezeigt werden muss. Niemand sollte, schon aus gesundheitlichen Gründen, angeschlagen oder krank an einem Spiel teilnehmen oder in der Halle sein. Lasst uns gemeinsam unseren Sport mit der nötigen Vor- und Rücksicht, betreiben.

Ich hoffe darauf, dass wir diese Saison gemeinsam, im Sinne des Sports und gemeinschaftlichem Miteinander, zu Ende bringen können.

In diesem Sinne sportliche Grüße

für den Vorstand,

Torsten Ohletz

Präsident Floorballverband Schleswig-Holstein

Deutsche Meisterschaften 2019 – Ausrichter gesucht

Floorball Deutschland hat die ersten drei Endrunden um die Deutsche Meisterschaft 2019 vergeben.

Die Spielbetriebs- sowie die Eventkommission von Floorball Deutschland haben nach Sichtung der eingegangenen Bewerbungen den Zuschlag an folgende Vereine erteilt:

  • Damen Kleinfeld Deutsche Meisterschaft: USV TU Dresden (Region Ost)
  • U17 Junioren Kleinfeld Deutsche Meisterschaft: SV 1965 Nordheim (Region Süd)
  • U15 Junioren Kleinfeld Deutsche Meisterschaft: SV Amendingen (Region Süd)

Für folgende Vor- und Endrunden werden weiterhin Bewerber gesucht: weiterlesen »

Deutsche Meisterschaften 2017/18

Die Teams der nachfolgenden Vereine des FLV-SH bzw. des Floorball Bund Hamburg haben sich für die Deutschen Meisterschaften 2017/2018 von Floorball Deutschland qualifiziert:  weiterlesen »

Saisonauftakt Herren Kleinfeld Landesliga Nord in Meldorf

Zum Saisonauftakt trafen sich gleich drei neue Vereine zum ersten Spieltag der Herren Kleinfeld Landesliga Nord:
– TSV Glinde
– Bredstedter TSV
– VfL Lüneburg (Mitglied im Floorball Verband Niedersachsen u. Gastspieler beim FLV-SH)
In der Liga mit von der Partie sind die Teams vom TuS Esingen, TuRa Meldorf und TSV Plön. weiterlesen »

Ausrichter für Deutsche Meisterschaften gesucht

Interessierte Vereine können sich ab sofort bei Floorball Deutschland (FD) für die Ausrichtung einer Deutschen Meisterschaft bewerben. Alle wichtigen Voraussetzungen und Informationen dazu findet ihr auf der Webseite von FD: http://www.floorball.de/2017/10/ausschreibung-der-endrunden-2018-bewerbungsfrist-endet-am-31-10-2017/

Die Termine der Endrunden im Überblick: weiterlesen »

U9-Turnier in Schenefeld

In Koooperation mit dem Floorballverband Schleswig-Holstein organisierte BW96 Schenefeld am 13.11.2016 das erste U9-Turnier der Spielsaison 2016/2017.

Die Partien wurden jeweils 2x 8 Minuten (1 Min. Pause) gespielt. Bei Gleichstand nach 16 Minuten Spielzeit gab es eine effektive Verlängerung von 1 Minute. Ein Penaltyschießen war nach der Verlängerung nicht angesetzt. Dieser Spielmodus erwies sich als sehr gut, da so die Einhaltung des Zeitplanes gewährleistet werden konnte. Dabei gab es viele gute, interessante und auch spannende Spiele zu sehen. Die Ergebnisse im einzelnen:  weiterlesen »

Spielsaison 2016 / 2017: Info Spielpläne

In den kommenden Tagen werden nach und nach die Spielpläne für die Spielsaison 2016/2017 in den Saisonmanager eingegeben. Es ist möglich, dass noch Unstimmigkeiten in den Plänen auftreten. Wir bitten von Anmerkungen bzw. Meldungen an die Spielbetriebskommission vorerst abzusehen, da alle Pläne in weiteren Arbeitsgängen noch einmal überprüft werden. Die endgültige Freigabe der Spielpläne erfolgt zu gegebener Zeit durch eine gesonderte Mitteilung an die Vereine.

Meldeschluss für FD – Pokal 2015/2016

Die Spielbetriebskommission von Floorball Deutschland weist darauf hin, dass die Teammeldungen für den Stena Line FD Pokal Damen sowie den Stena Line FD Pokal Herren der Saison 2015/2016 bis zum 31.07.2015 erfolgt sein müssen.  weiterlesen »

Termin-Fehler Herren KF VL

Leider hat sich der Fehlerteufel im Terminplan eingeschlichen. Der Playoff-Termin in der Herren Kleinfeld VL findet

am Sonntag, den 22.03.2015  in Meldorf statt und nicht, wie versehentlich angegeben, am 21.03.2015.

Wir bitten um Beachtung!