Nachwuchsförderung

Während am vergangenen Wochenende die ganz großen Floorballer mit den Nationalteams diverse wichtige Länderspiele bestritten, wurde in Schleswig-Holstein bei einem Perspektivtraining gezielt der U15-Floorball-Nachwuchs gefördert. Philipp Lehmann (U17 Nationaltrainer und PSV Flensburg), Tilmann Gebhardt und Namgyal Vogl (beide TSV Neuwittenbek) begrüßten insgesamt 21 Teilnehmer in der Sporthalle des Schulzentrums in Gettorf.

Da es landesweit kein Spielbetrieb auf dem Großfeld in den Altersklassen unter U15 gibt, sollte den Spielern schon frühzeitig eine Gelegenheit geboten werden das größere Feld und dessen taktische Spielweise kennenzulernen. Es sollte auf der einen Seite grundsätzliches Know-How über die Spieler in die Vereine gebracht werden und auf der anderen Seite auch talentierte und in ihrem Training leistungsbezogene Spieler gefördert werden.

Das Feedback der Teilnehmer war positiv, von „happy“ über „total begeistert“ war alles dabei. Die meisten Spieler haben erst bei dieser Veranstaltung erkennen können, wie viele andere gute Spieler es außer ihnen noch in Schleswig-Holstein gibt. Ein wichtiger Faktor bei diesem Pilotprojekt ist u.a. der Multiplikatoreffekt. Die Spieler nehmen viel Neues mit in ihren Heimatverein.

Der Floorballverband Schleswig-Holstein strebt auf alle Fälle eine Wiederholung des Jugend-Fördercamps an.