Ehrung junger Ehrenamtlicher 2017

Im Rahmen der Veranstaltung Ehrung junger Ehrenamtlicher der Sportjugend Schleswig-Holstein wurde Philipp Lehmann für sein Engagement geehrt. Die Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband Schleswig-Holstein hat im Landeshaus 55 junge Menschen zwischen 10 und 26 Jahren für ihren herausragenden ehrenamtlichen Einsatz im Sport ausgezeichnet.

Der Vorsitzende der Sportjugend Matthias Hansen wies in seiner Begrüßung auf die große Bedeutung des frühzeitigen ehrenamtlichen Engagements hin: „Die Gewinnung und Bindung von ehrenamtlich tätigen jungen Menschen ist ein entscheidender Baustein für die Zukunftsfähigkeit der Sportvereine und ihrer Angebote. Umso wichtiger ist es daher, dass Politik, Gesellschaft und die Vereine selbst die geeigneten Rahmenbedingungen für das Engagement junger Menschen schaffen.“ Dies gelte insbesondere bei der Berücksichtigung der knapper werdenden zeitlichen Ressourcen von Jugendlichen durch die Anforderungen in Schule, Studium und Beruf. Notwendig seien daher neben den klassischen Ehrenämtern auch verstärkte Angebote zum zeitlichen befristeten und projektbezogenen Engagement wie z.B. in Form von Volunteer-Projekten im Sport, so Hansen. (Auszug Medien-Info sjsh)

Laudatio Philipp Lehmann:

Philipp Lehmann fand mit 14 Jahren seinen Weg zum Floorball. Somit war er bei der Gründung der Abteilung Floorball bei Blau-Weiß 96 Schenefeld e.V. im Juni 2007 schon dabei. Es dauerte nicht lange, da übernahm er schon seine erste Trainertätigkeit im Kinder- und Jugendbereich. Dieses Engagement setzte sich dann über seine gesamte Mitgliedschaft fort. Philipp absolvierte des Weiteren ein freiwilliges soziales Jahr bei Blau-Weiß 96 Schenefeld. Dort wurde seine Arbeit ebenfalls sehr geschätzt. Er erlangte die C-Trainerlizenz Breitensport und war in viele Projekte mit eingebunden, blieb aber vor allem ein wichtiger Teil der Floorball-Abteilung und zwar als Trainer und Spieler.

Philipp wurde auch für die U17 Nordauswahl empfohlen und konnte sein Talent bei Wettkampfspielen der Auswahlteams unter Beweis stellen. Im Besonderen war er auch eingebunden in den kontinuierlichen, weiteren Aufbau der erfolgreichen 1. Herren-Mannschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Er übernahm für längere Zeit die sportliche und organisatorische Leitung der 1. Herren und beendete sein Engagement bei BW96 Schenefeld aus beruflichen Gründen 2015. Aber auch in seinem neuen Verein PSV Flensburg ist sein ehrenamtliches Engagement nicht zu bremsen. Philipp übernahm inzwischen die Abteilungsleitung, trainiert auch hier die erste Mannschaft und hat begonnen eine Jugendabteilung aufzubauen.

Für den Floorballverband Schleswig-Holstein ist Philipp seit 2014 als Leiter der Ausbildungskommission tätig. Zwei Jahre später wurde er zum Jugendwart des FLV-SH gewählt und ist damit auch Mitglied im erweiterten Vorstand des FLV-SH. Sein Engagement im Fachverband gilt im Besonderen der Qualifizierung im Floorball. Philipp bietet regelmäßig Trainerkurse, Workshops und Lehrerfortbildungen an, springt im Notfall aber auch spontan als Trainer in einem Sommerferiencamp oder der Auswahlmannschaft ein.

Sein persönliches Engagement den Floorballsport im nördlichsten Bundesland zu fördern und seine Vorbildfunktion führen zur Motivation vieler Anderer, egal ob Trainer, Spieler oder Funktionär … und das ist gut für Floorball und gut für den Floorballverband Schleswig-Holstein.

Herzlichen Glückwunsch Philipp!

 

Live aus der Halle

  • Berliner Landesverband kooperiert mit Special Olympics 30. Juni 2016
    Am anspruchsvollen Thema Inklusion kommt mittlerweile kein Sportverband mehr vorbei. Der Floorball Verband Berlin-Brandenburg veranstaltete nun den ersten Unified Floorball Cup und unterschrieb bei dieser Gelegenheit auch ein Kooperationsvertrag mit der Landesorganisation von Special Olympics. […]
  • Silly Season 1.1 24. Juni 2016
    In Lilienthal könnte es gleich doppelt "brökern", vielleicht feiert ein Nati-Goalie sein Bundesliga-Comeback und Berlin dürfte im Sommer richtig bluten. Die Sangria-Bowle ist noch nicht ausgeschlürft, der Sonnenbrand noch nicht abgepult und schon sucht das Floorballmagazin nach den heißesten Transfergerüchten. […]
  • Deutsche Schulen kürten in Leipzig ihre Floorball-Meister 24. Juni 2016
    Der Weg in die Breite führt über die Schulen. Eine Abkürzung wird es nicht geben. Floorball-Entwickler Ulf Stosch leitete beim Schulcup der Deutschen Schulmeisterschaften im Floorball das Team des Georgius-Agricola-Gymnasiums Chemnitz und gönnt sich im Floorballmagazin einen Blick zurück auf diese wichtige Veranstaltung. […]
  • Erster Workshop für Floorball-Goalies in Berlin 20. Juni 2016
    Am vergangenen Sonntag organisierte der Floorball-Verband Berlin Brandenburg seinen ersten Workshop für Floorball-Goalies und Trainer. 15 Keeperinnen und Keeper aus der gesamten Bundesrepublik reisten in die Bundeshauptstadt. […]
  • Die jungen Champions 2016 20. Juni 2016
    Chemnitz ist neuer Deutscher U17-Meister, Weißenfels triumphiert bei den U13-Junioren und den U14-Juniorinnen. Einen beeindruckenden Titel-Hattrick feiert indes Dümpten, das zum dritten Mal in Folge Deutscher U17-Juniorinnen-Meister wird. Die jungen Champs auf einen Blick. […]