Delegiertenversammlung 2017

Am Samstag den 13.05.2017 haben 37 Vereinsvertreter aus 33 schleswig-holsteinischen Vereinen als Delegierte an der Delegiertenversammlung des Floorballverbandes Schleswig-Holstein (FLV-SH) teilgenommen. Auf der Tagesordnung standen neben den Berichten des Vorstandes und der Kommissionen auch diverse Anträge u.a. zu Gebührenanpassungen und Ergänzungen in der Finanzordnung und Konkretisierungen der Lizenz- und Spielordnung. Als Geschäftsführer wurde Michael Cornils (Wyker TB) im Amt bestätigt und für zwei weitere Jahre gewählt.

Der FLV-SH feiert in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen und kann auf eine erfolgreiche Entwicklungsarbeit zurückblicken. So haben sich seit dem Jahr 2010 die Mitgliederzahlen mehr als verdoppelt. Das im Stillen gesetzte Ziel, einmal größter Landesverband auf Bundesebene zu werden, ist erreicht. Der FLV-SH ist  mit 1574 Mitgliedern größter Floorballfachverband auf Bundesebene und hat den langjährigen Spitzenreiter Sachsen-Anhalt um genau 14 Mitglieder überholt. Der Dank für ihre geleistete Arbeit gilt allen schleswig-holsteinischen Mitgliedern. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Multiplikator in der Entwicklung des Floorballs in Schleswig-Holstein ist sicher auch der Einzug der Sportart Floorball in den allgemeinen Schulsport. Im Rahmen des Schulsportwettkampfprogramms wird bereits ab dem Schuljahr 2010/2011 ein Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ (JtfO) in der Sportart Floorball als landesspezifisches Ergänzungsprogramm in den Wettkampfklassen W II, W III und W IV durchgeführt.