Jan Hoffmann geehrt

Im Rahmen einer Feierstunde wurden junge Ehrenamtliche von Vereinen und Verbänden im Kieler Landeshaus für ihr besonderes Engagement im Sport durch die Sportjugend Schleswig-Holstein geehrt. Mit rund 40 anderen Jugendlichen wurde auch Jan Hoffmann für seinen ehrenamtlichen Einsatz und seine Aktivitäten rund um den Floorball-Sport, insbesondere im Bereich der Regel- und Schiedsrichterkommission im Floorballverband Schleswig-Holstein durch den Landtagspräsidenten Torsten Geerdts und den Präsidenten des Landessportverbandes Schleswig-Holstein (LSV), Dr. Ekkehard Wienholtz geehrt.

Hier Auszüge aus seiner Laudatio:
„Sein Schwerpunkt in der Verbandsarbeit galt von Beginn an dem Schiedsrichterwesen. Im Jahr 2009 übernahm Jan Hoffmann den Vorsitz der Regel- und Schiedsrichterkommission (RSK) in Schleswig-Holstein. Als vom Dachverband „Floorball Deutschland“ (früher Deutscher Unihockey Bund) ausgebildeter Instruktor sorgt er erfolgreich für die nachhaltige Aus- und Weiterbildung der Schiedsrichter. Außerdem zeichnet er für die Schiedsrichteransetzungen aller offiziellen Spiele im Zuständigkeitsbereich des FLV SH verantwortlich.

Parallel dazu ist Jan Hoffmann außerdem seit 2008 Vorsitzender der Regel- und Schiedsrichterkommission in Niedersachsen.

Der Bundesverband „Floorball Deutschland“ konnte im Mai 2011 von Jans großem Engagement vor und während der U19 Herren Weltmeisterschaft in Weißenfels (Sachsen-Anhalt) profitieren. Er wurde binnen kurzer Zeit einer der wichtigsten Organisatoren der WM rund um den Bereich Spielsekretariat, Statistik und Schiedsgericht. Jan schulte rund 50 Personen vor der WM und zeigte mit seinem unermüdlichen und immer freundlichem Einsatz während der WM, das Ehrenamt auch Spaß machen kann. Sein technisches Know-how, kreatives Denken und seine hohe Flexibilität ließen die gesamte Veranstaltung zu einem großen Erfolg werden. Letztendlich warb er durch seine hohe Motivation auch Volunteers aus Schleswig-Holstein für die WM und trug damit zu einer guten Werbung des Floorballsports auch in unserem Lande bei.“

Wir gratulieren!